Die aktuellen Heizölpreise aus Ihrer Region

Willkommen auf aktuelle-heizoelpreise.de,

bei und finden Sie alle nötigen Informationen über den aktuellen Heizölpreis, Heizölhändler und alles Wissenswerte rund um Heizöl.

Bevor Sie bestellen führen Sie doch unseren Heizölpreisvergleich durch, dann erhalten Sie mit Sicherheit den besten Preis! Unsere Angebote werden mit Hilfe von HeizOel24 erstellt:

HeizOel24 Logo

Wissenswertes über Heizöl!

Heizöl wird aus Erdöl gewonnen. Im Gegensatz zu Benzin besteht es ausschließlich aus den schwer entflammbaren Anteilen des Erdöls.

Jedoch ist es dennoch brennbar. Das Erdöl ist durch die Umwandlung organischer Substanzen über Millionen von Jahren entstanden. Zu diesen organischen Substanzen gehören vor allem Algen und andere Meeresorganismen. Diese sind abgestorben und haben sich auf dem Meeresgrund abgelagert. Durch das Fehlen von Sauerstoff am Meeresgrund zersetzt sich die Biomasse nicht vollständig sondern wandelt sich unter Druck und hohen Temperaturen zu Rohöl. Das Rohöl lagert sich in der Erdkruste ein und wird daher auch als Erdöl bezeichnet.

Wird dieses Erdöl gewonnen und in der Raffinerie verarbeitet entsteht unser Heizöl. Die Gewinnung besteht aus drei Phasen. Das erste ist das Aufsuchen, wo finde ich Erdölfelder? Das zweite ist dann das Erschließen, also das Aufbrechen eines Zugangs zu diesem Erdölfeld und das dritte dann die Förderung des Öls bevor es zur Veredelung kommt.

Zum Aufspüren der Felder gibt es mehrere Möglichkeiten. Die gängigste ist das Finden von Vorkommen via Luftbildaufnahme. Auf diesen Fotos kann man erahnen wo sich Erdöl befinden müsste. Dann finden Probebohrungen statt, bevor dann die großen Bohrer zum Einsatz kommen. Mit Hilfe von Bohrtürmen wird also das Ölfeld erschlossen und das Öl gefördert.

Bei der Rohölförderung unterscheidet man 3 verschiedene Arten:

  1. die Primärförderung – heißt, dass das Rohöl selbständig aus dem Bohrloch sickert.
  2. die Sekundärförderung – man verbessert durch Einpumpen von Wasser oder Erdgas das Ergebnis
  3. die Tertiärförderung – die ergiebigste Art Erdöl an die Oberfläche zu bringen. Hierbei wird Wasser oder Wasserdampf regelrecht in das Bohrloch gepresst um mit hohem Druck das Erdöl über Tage zu fördern.

Das geförderte Rohöl wird dann via Pipeline, LKW und Schiff nach Europa und in den Rest der Welt transportiert. Der erste Weg führt in die Raffinerie. Hier wird das Öl durch spezielle Destillationsverfahren in seine Bestandteile zersetzt und die unerwünschten Stoffe getrennt. Ergebnis ist das verkaufsfertige Produkt, sei es Heizöl oder z.B. Benzin.

Von den dann angesteuerten Tanklagern aus geht es an die Tankstellen und Ölhändler des Landes.

 Heizölsorten

In Deutschland werden verschiedene Heizölqualitäten unterschieden. Handelsüblich sind vor allem drei Sorten:

  1. Heizöl Standard (schwefelarm)

Hierbei handelt es sich um das „normale“ und kostengünstigste Öl. Es enthält bis zu 95% weniger Schwefel als das frühere Standardöl und schont somit nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Kessel und die Filter. Die rußärmere Verbrennung wirkt sich ebenfalls positiv auf den Energieverbrauch aus.

  1. Heizöl Super (premium)

Die Basis von Heizöl Super ist schwefelarmes Heizöl. Diesem wird ein Additiv hinzugefügt, dass die Eigenschaften erheblich verbessert. Heizöl Super ist lagerstabiler, schützt vor Alterungsprodukten im Öltank und beugt so verstopften Düsen und Filtern vor. Ebenfalls können Sie hiermit den Energieverbrauch drosseln.

  1. Heizöl Bio 10

Für ein umweltfreundlicheres Heizen. Bio 10 besteht bis zu 10% aus nachwachsenden Rohstoffen, ist schwefelarm und reduziert die Schadstoffemissionen auf ein Minimum. Sonst besitzt es ähnliche Eigenschaften wie Heizöl Super, ist aber durch den umweltfreundlichen Aspekt etwas teurer in der Herstellung und damit auch für den Endverbrauchter die teuerste Variante.
Auch in der Schweiz gibt es eine hohe Ölheizungsdichte. Weitere Informationen über die Sorten Heizöl können sie bei HeizOel24.ch nachlesen. Aktuelle Preise und Sortenbeschreiben sind auf der Seite aufgelistet.